Copacabana - am Titicaca-See

Es gibt dort verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten. 

Wir stehen direkt am Strand - gegenüber sind die Imbiss-Stände. Tagsüber viel Trubel, nachts ruhig, bis auf ein paar Hunde. 

Die Bootstouren zur Isla del Sol sind ebenfalls in der Nähe.

Koordinaten: 16.16801°S  69.09047°W

Huatajata am Titicaca-See

liegt genau zwischen La Paz und Copacabana.

Tagsüber sind ein paar Einheimische dort - es werden auch

Bootstouren angeboten, oder man kann selber mit dem "Schwanen-Tretboot" fahren.

Nachts ruhig - kostenlos.

Koordinaten: 16.21316°S  68.70176°W

Tiahuanacu

Vor den antiken Ruinenstätten von Tiwanaku (Schreibweise ist unterschiedlich...) ist ein großer Parkplatz. 

Tagsüber von Bussen frequentiert, aber nachts ruhig und sicher.

Koordinaten: 16.55500°S  68.67361°W

 

Camino de la Muerte

Am oberen Ende der "Todesschrecke" liegt das 

"Death Road Camp", wo sich die Mountainbiker vor dem Downhill versammeln - falls sie nicht schon auf der Straße starten. Absolut ruhiger Platz.

Koordinaten: 16.29287°S  67.82606°W

 

Coroico

In Ermangelung geeigneter Campingplätze haben wir mal wieder an der Plaza gestanden. 

Coroico ist Touristenmagnet, von hier beginnen Wanderungen und Mountainbiketouren über den

Camino de la Muerte.

Koordinaten: 16.18852°S  67.72773°W

La Paz - Werkstatt von Ernesto Hug

Wer sein Auto reparieren lässt, darf kostenlos im Werkstatthof stehen bleiben. 

Wir haben diesen Service genutzt und 1 1/2 Tage lang die Innenstadt erkundet. 

Koordinaten: 16.51539°S  68.13582°W

La Paz

Der Stellplatz am Hotel Oberland ist DER Treffpunkt für Overlander. 

Für 120 Bs/Nacht bekommt man Dusche, Wasser, Strom, Swimmingpool, W-LAN und gute Gespräche. 

Gegen Aufpreis Wäscheservice, oder eine deutsche Stadtführung mit Gerd.

Walter, der Besitzer, ist jederzeit ansprechbar und hilft, wo er kann. 

Koordinaten: 16.56843°S  68.08975°W

Caracollo

Auf dem Weg nach La Paz mussten wir noch einmal übernachten. Also haben wir uns einen Ort mit Plaza ausgesucht ;-)

Da die Nächte schon recht kühl wurden, hatte niemand mehr Lust während der Nacht auf dem Platz zu musizieren oder zu lärmen, so dass wir eine ungestörte Nachtruhe hatten.

Koordinaten: 17.63636°S  67.21668°W

Cochabamba

Der Campingplatz "Las Lilas" war von Mormonen besetzt... also sind wir auf den Parkplatz des Hotel "Casa Campestra" ausgewichen. 

Für 180 Bs haben wir sogar noch ein Apartment bekommen, in dem wir duschen konnten, sowie ein Frühstücksbuffet.

 

Colomi

Wieder eine Plaza.

Nachdem man uns vom Lago Corani verscheucht hat mussten wir bei Dunkelheit einen Übernachtungsplatz finden... und da wir bisher mit den Plazas immer Erfolg hatten, sind wir in Coloma gelandet...

Koordinaten: 17.33806°S  65.86810°W

Villa Tunari

Wieder eine Plaza als Übernachtungsplatz. 

Die Plaza sind eine gute Alternative, wenn ansonsten kein freier Stellplatz zu finden ist: Beleuchtet, im Ort und absolut sicher. 

Koordinaten: 16.97190°S  65.42015°W

Buena Vista

Stellplatz an der Plaza. Eigentlich ein toller Platz - die Polizei ist direkt nebenan, aber am Wochenende nicht zu empfehlen, da die Dorfjugend den Platz als Treffpunkt nutzt und die Nacht zum Tage macht...

Koordinaten: 17.46092°S  63.66023°W

Mercedes Werkstatt in Santa Cruz

Der Platz, den wir uns am wenigsten ausgesucht haben... Es musste leider sein: Weil TIO keine Leistung mehr brachte sind wir wieder nach Santa Cruz zurückgekommen.

Der Platz ist direkt an der Straße, bewacht - und wenn man hier keine Termine hat, wird man von der Security verscheucht...

Koordinaten: 17.68966°S  63.15966°W

Nicht zum Übernachten - nur für Notfälle am Auto ... 

Buena Vista

Ein Platz am Hostel und Kaffeeplantage "El Cafetal".

Wir dachten, es sei ein Campingplatz, aber für TIO blieb die Einfahrt versperrt. Wir durften aber vor dem Tor stehenbleiben - ohne alles - und haben am nächsten Tag die Führung über die Kaffeeplantage gemacht. Für nur eine Nacht lohnt sich die holprige Anfahrt von 3km kaum.

Koordinaten: 17.46526°S  63.69545°W

 

Santa Cruz - Aqualand Badelandschaft

In Santa Cruz sind wir nur wegen TIO gelandet. Wir brauchten einen neuen Dieselfilter... und noch so einiges...

Außerhalb der Stadt auf dem Parkplatz des Aqualand (so wie der Parkplatz aussieht, macht die Badelandschaft nicht mehr auf...) steht man relativ nah an der Straße, aber mit

Ohrstöpseln geht´s. Wir haben die Wachmannschaft gefragt, ob wir übernachten können - no problema - und über die 2 Dosen Bier haben sie sich riesig gefreut...

Koordinaten: 17.64298°S  63.15829°W

Samaipatha - Soccer-Feld

Auf dem Weg nach Santa Cruz gibt es in Samaipata diverse Möglichkeiten zur Übernachtung. Die beiden "Campingplätze" hatten allerdings solch eine miserable Zufahrt, dass wir lieber am Fussballplatz stehengeblieben sind. Der war zwar auch nur über eine sehr holperige Piste zu erreichen, aber nachts absolut ruhig und sicher.

Am Pfingstwochenende fand dann allerdings ein Autorennen statt und wir bekamen freitags vorher die Aufbauarbeiten mit - allerdings NACH dem Aufstehen ;-)

Koordinaten: 18.17605°S  63.88011°W

Peña Colorada

Auf dem Weg nach Santa Cruz.

Ein einfacher Platz im Ort - etwas staubig, viele LKW - aber sicher. 

Koordinaten: 18.17173°S  64.86995°W

Sucre - Werkstatt-Stellplatz

Marco Antonio Inclan

Wir wünschen es niemandem, aber wir waren dankbar, dass wir auf dem Platz übernachten konnten - eingeschlossen und von einem Schäferhund bewacht, während TIO auf seine Leistung getestet wurde.

Koordinaten: 19.03790°S  65.24355°W

 

Tarabuco - Fussballfeld

In Tarabuco findet einer der größten Sonntagsmärkte in Südamerika statt. Man sollte am Abend vorher kommen, denn sonntags ist kein Durchkommen mehr. Auch der Markt ist sehr zu empfehlen - man bekommt wirklich ALLES dort. 

Koordinaten: 19.18549°S  64.91066°W

Sucre - Camping Alberto y Felicidad

Der Platz ist klein, aber sehr gut gelegen, da man zu Fuß in der Innenstadt alles erreichen kann. 100 BOB für Dusche, Trinkwasser, Strom und WLAN (was natürlich um so langsamer wird, je mehr Leute es nutzen).

Felicidad ist sehr bemüht und organisiert auch mal einen Tisch für die Show im "Origines" - Bolivianische Tänze und mehr - sehr empfehlenswert.

Koordinaten: 19.04303°S  65.25499°W

Auf dem Weg nach Sucre

in der Nähe von Betanzos geht ein Weg zu den Thermalquellen. Die haben wir nicht genutzt, da die Einheimischen dort u.a. ihre Wäsche waschen - aber zum Übernachten waren die Seitenstreifen ideal geeignet.

Koordinaten: 19.60012°S  65.41476°W

Potosí - Busterminal

Nach mehrmaligem Nachfragen durften wir für 10 BOB

auf dem bewachten Parkplatz des Bus-Terminals in Potosí übernachten. 

Koordinaten: 19.55855°S  65.76204°W

Richtung Potosí

Einfach runter von der Straße, Feldweg entlang fahren und stehenbleiben...

Koordinaten: 20.37840°S  66.56347°W

Salar de Uyuni - Isla Incahuasi

Einfach ein Traum - Blick so weit das Auge reicht - auf dem größten Salzsee der Erde mit sagenhaften Sonnenuntergängen. 

Koordinaten: 20.21855°S  67.63734°W

Spielen aber eigentlich keine Rolle, da man sich (zu dieser Jahreszeit) überall hinstellen kann - mit genügend Abstand zum Ufer ;-)

Siehe unten...

Uyuni - in der Nähe des Eisenbahnfriedhofs

Es ist eher eine Müllkippe, aber wir sind spät am Abend gelandet und wollten bei den schlechten Straßenverhältnissen nicht noch lange weitersuchen. 

Ruhig in der Nacht.

Koordinaten: 20.47346°S  66.82980°W